Startseite

Weiler/Eifel

Weiler liegt in mitten der Hügel der Eifel, zwischen Mayen und dem Nürburgring. Am Ortsrand fließt der Weilerbach vorbei und der kleinere Ortsteil Niederelz liegt an der Elz. Zusammen haben die beiden Orte etwa 500 Einwohner. Die höchste Erhebung liegt 437 über NN.

Durch die Wälder und Wiesentäler der Umgebung führen Wanderwege durch die freie Natur. Die Bachläufe von Karbach, Wiesbach und Elz bilden zum Teil die Grenzen der Gemeinde. Urkundlich wurde Weiler zum erstenmal 1248 erwähnt. In Weiler steht die Pfarrkirche "St. Kastor" aus dem Jahre 1749 für die Gemeinden Weiler, Luxem und Hirten und sie gehören zum Pfarrverband Nachtsheim. In Niederelz gibt es eine Kapelle zum hl. Wendelinus und in Weiler eine kleine Kapelle die dem hl. Leonhard geweiht ist. Für die Orte der Pfarrei gibt es in Weiler einen Kindergarten und eine Grundschule. Die Gemeinde besitzt außerdem eine große Mehrzweckhalle und in der Ortsmitte ein Gemeinde- und Feuerwehrhaus. Unter Verwaltung der Pfarrei gibt es ein Jugendheim mit mehreren Räumen für Vereine usw. Auf der Anhöhe über Weiler liegt am Ortsrand ein Rasensportplatz mit Tennisanlage und einem Vereinsheim. Im Ort gibt es zwei familiär geführte Gaststätten

Ortsteil Niederelz

Im Tal der Elz liegt der Ortsteil Niederelz mit ca. 20 Häusern, die zum Teil am Hang zum Elztal oder am Wiesbach liegen. in der Ortsmitte steht eine kleine Kapelle und in der alten Schule wurde ein Dorfgemeinschaftshaus eingerichtet. Nach Weiler führt der steile "Kircheweg" von etwa 1km Länge.

Weiler im Fernsehen bei SWR-Hierzuland


Größere Kartenansicht